Ihre Vorteile bei Direktbuchung

Ihre Vorteile
im Überblick

  • Letzte freie Zimmer nur hier buchbar
  • Last Minute Angebote nur hier buchbar
  • Kleines Mittagsbüffet & Nutzung der Pools am An- und Abreisetag
  • Alle Zimmerkategorien stehen zur Verfügung
  • Persönliche Beratung & maßgeschneiderte Angebote
  • Flexibles Eingehen auf spezielle Wünsche
  • Zuverlässige und aktuelle Informationen
Buchen Sie
jetzt Ihren Urlaub!
Buchen

Anfragen



theiner’s garten – Ihr Yoga-Hotel bei Meran in Südtirol

Yoga – die Wissenschaft für
ein glücklicheres Leben

Die Wissenschaft des Yoga ist einzigartig, um den Körper gesund und fit zu halten, innere Ruhe zu finden und dadurch geistige Klarheit sowie Gedankenkraft zu gewinnen und Konzentration zu stärken, die Leistungsfähigkeit zu steigern und daraus resultierend, mehr Erfolg im Beruf und im Privatleben zu haben und ein harmonischeres, glücklicheres Leben zu führen.

Gabriele Maichel – langjährige Yogatherapeutin in Meran

Die erfahrene Yogatherapeutin unterrichtet seit 1994 Yoga an Volkshochschulen, im Mutter-Kind-Kurhaus, in Kinderheimen und in anderen Bildungseinrichtungen. Seit 2007 führt sie ein eigenes Yogastudio in Meran/Algund und arbeitet heute hauptberuflich als Yogalehrerin. Auch in theiner’s garten lehrt sie Yoga nach der Stilform von Heinz Grill, die der Idee der Synthese zwischen Spiritualität und Alltag zugrunde liegt. Charakteristisch für diesen Stil ist die Atmung: Während einer Übung wird diese in der Regel in ihrem natürlichen freien Fließen bewusst zugelassen. Dadurch kann sich das menschliche Bewusstsein leichter nach außen orientieren. In Gabriele Maichels Unterricht werden neben den körperlichen Übungen auch die innere Aktivität angeregt und kennengelernt sowie das Denken aktiv trainiert. Auch ist es ihr ein großes Anliegen, dass jeder Teilnehmer einen individuellen Fortschritt machen kann. 

Gabriele Maichel über ihre langjährige Erfahrung in theiner’s garten...

„Die Yogastunden im schönen großen und hellen Fitnessraum von theiner’s garten sind immer einmalig. Das ganze Ambiente ist hervorragend geeignet, sich auf die Yogamatte zu begeben, und der weite Ausblick ins Tal lässt die Bewegungen leichter in die Weite fließen. In jeder Yogastunde entfaltet sich eine eigene Dynamik, da in jeder Stunde immer wieder neue Gäste teilnehmen. Doch nach all den Jahren kenne ich mittlerweile schon viele Stammgäste, die meine Yogastunden besuchen. Sehr intensiv waren bisher immer die Yogawochen in der Kombination zum Basenfasten. Ich lerne die Teilnehmer über einen längeren Zeitraum besser kennen und kann in dieser Zeit einen größeren körperlichen und mentalen Aufbau erreichen. Diese intensive Zeit lässt so manchen „Anfänger“ zu einem interessierten „Yogi“ werden. Das Schönste für mich ist es, wenn die Teilnehmer nach einer Yogastunde den Raum mit gestärktem und natürlich aufgerichtetem Rücken verlassen.“

Gut zu wissen...

Asana

Das Wort asana beschreibt die Körperübung des Yoga im Allgemeinen und bedeutet nach der klassischen Übersetzung „sitzen“. Zudem beschreibt es eine speziell ausgewählte Körperposition. Die verschiedenen Figuren können leichter oder schwieriger ausgeführt werden, wobei der Übende lernt, seinen Körper in eine bestimmte ästhetische Form zu führen. Dadurch wird ein Aufstieg im Bewusstsein entwickelt. Ein erstes „zur Ruhe kommen“ erfährt man bei der Stellung des „Baumes“, während man beim Übungszyklus „Sonnengruß“ Rhythmus und Dynamik in den Bewegungsabläufen lernt.

Angebote