x

Wanderhotel bei Meran

Natur erleben

Die Südtiroler Alpen sind ein Paradies für alle Naturverbundenen und Liebhaber klarer Luft, herrlicher Landschaften sowie einzigartiger Panoramablicke. Das theiner’s garten, Ihr Wanderhotel bei Meran, ist der ideale Ausgangspunkt für einen aktiven Urlaub in Südtirol.

Starten Sie vom Wanderhotel bei Meran mit Bus, Bahn oder Auto und fahren Sie in die nahen Wandergebiete rund um Meran, Bozen und den Vinschgau. Oder erkunden Sie die typischen Waalwege entlang alter Bewässerungskanäle quer durch Obstwiesen und Weinberge. Zweimal in der Woche begleitet Sie der Hausherr und geprüfte Wanderführer Walter Theiner zu den schönsten und verborgensten Plätzen Südtirols, wo Sie atemberaubende Panoramen und unberührte Natur genießen können. Nicht zu verachten sind natürlich auch die unzähligen, urigen Hütten entlang der Wanderrouten, welche mit einer zünftigen Jause zu einer Rast einladen.

 

Einige Wandertipps:

Kröllturm und Wasserfall
Diese Kurztour führt zu den obersten Häusern von Gargazon, zum Kröllturm und dem Wasserfall.

Wegbeschreibung:
Folgen Sie vom Hotel aus zuerst dem Gehsteig neben der Hauptstraße rund 15 Minuten südwärts (Richtung Bozen) bis zu einem ostseitig abzweigenden Fahrweg. Nachdem Sie die Straße auf dem genannten Fahrweg überquert haben, sind es nur noch wenige Schritte bis zum Panoramaweg (Wegweiser). Nun gehen Sie auf diesem hübschen, mehr oder weniger ebenen Wanderweg durch die mit Laubgehölz bewachsenen Steilhänge nordwärts zu den oberen Häusern von Gargazon. Von dort aus  nehmen Sie den nicht verfehlbaren und beschilderten Burgweg, der teils durch Gebüsch und über freie Lichtungen mäßig steil zum Kröllturm (390 m) führt, oder zum nahen Wasserfall.

Die Wanderdauer ab Gargazon beträgt insgesamt etwa eine Stunde. Der Abstieg führt wieder entlang des Burgweges hinunter zu den oberen Häusern Gargazons und entlang einer schmalen Zufahrt hinab zum Ausgangspunkt.

 

Gargazon-Vöran
Eine Wanderung von Dorf zu Dorf im Meraner Land

Wegbeschreibung:
Gehen Sie vom Hotel aus vorbei am Gasthof "Zum Turm" und dann den Vöranerweg hinauf. Bei der großen Rechtskurve überqueren Sie links die Brücke über den Aschlbach. Dann geht es in steilen Serpentinen hinauf zu den Höfen Morosing, Pfrontscher und Steger. Die Aussicht in die romantische Schlucht des Aschlbaches sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Von dort aus erreichen Sie entweder bequem über die Fahrstraße das Dorfzentrum von Vöran, Sie können aber auch den steileren, jedoch schöneren Fußweg zur Bergstation der Vöraner Seilbahn wählen. Der Rückweg erfolgt entweder mit der Seilbahn nach Burgstall und mit dem Bus zum Ausgangspunkt, oder gleich dem Hinweg.


Weitere Tipps auf www.sentres.com

Nach oben

OK
MORE INFO